Tuesday, April 11, 2017

Plakate zur Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen 2017 Folge 2




 Ich möchte zunächst einmal die Unart aufgreifen, Plakate durch "lustige" Zeichnungen, Kratzer oder Überkleben zu verunstalten. Christian Lindner ist bestimmt kein Befürworter von Tihange und Doel, aber die FDP steht auch nicht für beherzten Umweltschutz. Also in beiden Richtungen völlig daneben.


Hier wirkt er wie ein Pater mit einer feurigen Vision. Da kommt mir Woody Guthries "This land is your land / This land is my land" in Erinnerung. Aber "es geht um unser Land".


Schule, Bildung und dann das! Das Digitalste! Also digital, digitaler, am digitalsten. So wie null, nuller, am nullsten. Vielleicht ein versteckter Hinweis auf die Bedeutung der FDP? Oder so wie eins/einzig, einziger, am einzigsten. So ist es also, wenn man in Neuland vorstößt. Und darf ich mir unter Schule jetzt abgedunkelte Räume vorstellen, in denen das Gesicht von einem Monitor angestrahlt wird? 

 


Ganz schön energisch! Wenn ich mich richtig erinnere, wollen die Populisten doch nicht mehr Gesetze sondern härtere Gesetze (Stichwort: Kruppstahl). 


Also dieser Christian Lindner ist ja wandelbar wie ein Chamäleon. Kommt nicht ganz an Jean Reno heran. Aber das offene Hemd signalisiert die Chance, das für das nächste Foto eine Krawatte gefunden wird. 


Kommen wir von schwarz-weißen nach bunten Plakaten. Obwohl sich das jetzt in Grenzen hält. Ich stelle mir vor, wie man Natur atmet. Ich sah einmal eine verwesende Kuh in Indien - auch das war Natur, pur. 


Ich sehe hier ein Schild für einen Parkplatz. Gut, Parken ist schließlich Fahren mit der Geschwindigkeit Vo = 0 m/sec. Aber es hätte schon etwas dynamischer sein dürfen.

.



No comments:

Post a Comment